Private/öffentliche Baumaßnahme eines Flurbereinigungsweges

Meinem Nachbarn wurde von der Gemeinde erlaubt, den Flurbereinigungsweg (im Aussenbereiches einer Ortschaft in Bayern) zwischen uns auf seine Kosten zu teeren um durch die anschließende Privatstraße sein Grundstück besser erschließen zu können. Innerhalb von 3 Wochen nach der Genehmigung (Veröffentlichung) hat es diese Baumaßnahme begonnen ohne uns zu informieren. Er hat den Weg bis zu 60cm aufgefüllt, dabei alle Grenzzeichen zugeschüttet und ein Gefälle Richtung meines Grundstückes eingebaut um das Oberflächenwasser von seinem Grundstück und seiner Privatstraße fern zu halten.
Da der Nachbar Gemeinderatsmitglied und Parteifreund des Bürgermeisters ist, habe ich von dieser Seite keine Unterstützung. Alle Briefe meinerseits an die Gemeinde sind nach Monaten unbeantwortet
Fragen:
1. Ist dies eine öffentliche Baumaßnahme? Wenn Ja, welche Fristen sind einzuhalten?
2. Ist dies eine private Baumaßnahme? Wenn ja, welche Genehmigungen sind erforderlich?
3. Wer übernimmt die Kosten für die Auffindung meiner Grenzsteine?
4. Ist für den Bau der Privatstraße (4m x min. 120m) eine Genehmigung erforderlich?
5. Darf er das Oberflächenwasser des Privatgrundstücks auf den Flurbereinigungsweg leiten, was im Winter zu Vereisung führen kann?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.