Datentarif beim Handy: Mehr Volumen nur bei Zustimmung

Wer heute ein Smartphone nutzt, kommt ohne Datentarif kaum aus. Surfen, Spielen und selbst die Navigation verbraucht oft ein Teil des Datenvolumens aus dem Vertrag. Viele nur bei Nutzung, andere Apps sogar im Hintergrund. Da ist je nach Tarif das Datenvolumen schnell verbraucht.
Dies machen sich einige Anbieter zu nutzen und schreiben in ihre AGbs, dass gegen eine zuvor festgelegte Summe ein weiteres Volumen automatisch zur Verfügung gestellt wird. Der Nutzer bekommt in diesem Fall eine SMS, kann aber die kostenpflichtige Nutzung des erweiterten Volumens nicht widersprechen.

Dieser Vorgehensweise hat nun das Landgericht München Az.: 12 O 13022/15 entgegen gesprochen und derartige Verträge für unwirksam erklärt.

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.