Abstützung der Grundstücksgrenze

Hallo,

unsere Nachbarn haben unmittelbar an der Grenze zu unserem Grundstück mit dem Bagger ihren Hang abgetragen um dort demnächst eine Gartenhütte zu errichten. Unser beider Grundstücke stiegen vorher von der Straße aus als Hang an. Unser Hang steht noch und soll in Kürze mit einer Eingangstreppe zur Haustüre versehen werden. D.h. sein neuer Stellplatz ragt nun ca 6-7m von der Straße ins Grundstück hinein. Das ehemalige Gelände (auch unser Hang) ist bis hierhin schon ca 1-1,2 m angestiegen. Nun droht unser Hang zu unseren Nachbarn aufs Grundstück abzubröckeln/abzurutschen, wenn er nicht möglichst schnell baulich abgestützt wird.
Nun meine Frage: Unser NAchbar ist der Meinung, wir müssen diese Abstüzung in voller Höhe bezahlen und durchführen lassen. Wir sind der Meinung, er müsse das tun, da er das Gelände ohne unser Einverständnis und auch ohne daß wir vorher in irgendeiner Form davon in Kenntnis gesetzt wurden, baulich verändert hat.
Wie ist hier die Rechtslage? Wer muß die Abstützung errichten und bezahlen?

Vielen Dank für die Hilfe

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.