Benutzung eines Handys während der Fahrt ist ausdrücklich per Gesetz verboten

Die Benutzung eines Handys während der Fahrt ist ausdrücklich per Gesetz verboten. Diese goldene Regel kennt jeder poder sollte jeder zumindest kennen. Telefonieren im Auto ist halt verboten, weil es im Gesetz steht. Dort ist in § 23 Abs. 1a StVO zu lesen:

Die Benutzung eines Mobilfunktelefons durch einen Fahrzeuglenker ist verboten

Dort steht klar, „Mobiltelefon“ nicht Freisprecheinrichtung. Aber genau dafür sollte ein Autofahrer verurteilt werden. Er hatte wegen eines Defektes seiner Freisprechanlage diese in die Hand genommen und wurde dabei von der Polizei erwischt. Zwar hatte er über die Freisprecheinrichtung telefoniert, aber eine solche Einrichtung ist halt kein eigenständiges Handy und deshalb erfolgt daraus auch keine Ordnungswidrigkeit.
OLG Bamberg Az: 3 Ss OWi 744/07



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.