Alkohol: Darf man betrunken im Fahrzeug schlafen

Eine häufig gestellte Frage: Darf man betrunken im Fahrzeug schlafen oder riskiert man dann seinen Führerschein. Natürlich haben wir auch für diesen Fall das passende Urteil.

Dieses kommt vom Oberlandesgericht Karlsruhe und verwundert doch sehr, kann ihnen aber vielleicht einmal nützlich sein. So waren die Richter der Meinung, dass die Polizei dem Fahrer nachweisen muss, dass er gefahren ist. Dieser hatte sich betrunken in sein Auto gesetzt und war eingeschlafen. Es konnte vor Gericht nicht eindeutig nachgewiesen werden, dass der Schläfer auch wirklich das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss gesteuert hatte. Es gab keine Zeugen und auch die Motorhaube war kalt und ließ so nicht den Schluss zu, dass das Fahrzeug vor kurzem bewegt wurde.

Sollten sie also einmal den Hausschlüssel vergessen haben und sich ins Auto schlafen legen, so riskieren sie damit nicht ihren Führerschein, da es vor Gericht immer heißt: Im Zweifelsfall für den Angeklagten!
OLG Karlsruhe Az :1 Ss 102/04

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.