Toyota: Lenkung kaputt – Wasserpumpe pumt nicht mehr

Weltweit werden aktuell von Toyota fast drei Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurück gerufen. Der Grund ist bekannt, Probleme mit der Lenkung und der Wasserpumpe hat viele Toyota Fahrer verärgert in die Werkstatt gebracht.

Toyota baut interessante Fahrzeuge, ist in der Hybrid Version eines Fahrzeuges marktführend, aber warum reißen die Probleme mit Fehlern an ihren Autos einfach nicht ab? Bereist in den vergangenen Jahren mussten Fahrzeuge des japanischen Herstellers öfters als es einem lieb ist zurück zur Vertragswerkstatt. Es waren aber nicht Kleinigkeiten oder nicht nur. Wenn ein Autohersteller seine Fahrzeuge zurück ruft, weil die Fußmatten bemängelt wurden, dann ist das schon ein Grund zum Schmunzeln.
Schaut man aber genauer hin und sieht, dass die Matten sich bei einigen Fahrzeugführers unters Gaspedal verschoben haben, es dabei sogar zu tödlichen Unfällen gekommen sein soll, dann fragt man sich durchaus berechtigt, was treibt den japanischen Autobauer zu solchen fatalen Produktions oder Entwicklungsfehlern.

Damals waren es zwölf in Zahlen 12 Millionen Fahrzeuge, diesmal „nur“ knapp drei, jeweils aufgrund von Sicherheitsmängeln.
Kann man also einen Toyota noch mit ruhigem Gewissen kaufen und seine Kinder auf den Rücksitz schnallen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.