Silvesterfeuerwerk ist kein Spielzeug

Obwohl per Urteil festgestellt wurde, dass ein Silvesterböller kein Ufo ist,  bleibt die Frage, um was handelt es sich bei den Böllern und Raketen, die in der Nacht zum ersten Januar in die Luft geschossen werden.

Eltern sagen ihren Kindern dann immer gern, es sei kein Spielzeug, damit die Kleinen nicht auf die Idee kommen, Blindgänger aufzuheben und diese später dann selbst zu zünden. Damit liegen die Erziehungsberechtigten aber falsch, wie ein Urteil aus Oberverwaltungsgericht Naumburg zeigt. Schon zuvor hatte das Landgericht Magdeburg klar gestellt, es handle sich wirklich bei Raketen und Böllern um Spielzeug.

Warum aber mussten sich zwei Gerichte mit der Frage beschäftigen, ob Feuerwerkskörper denn nun Spielzeug seien? Ein Vermieter hatte einem Spielwarengeschäft einen Verstoß gegen den Mietvertrag vorgeworfen, weil es Feuerwerkskörper verkaufte. Dies sei so aber nicht abgesprochen gewesen, da der Vermieter ein deutlicher Gegner dieser Gegenstände war.

Spielzeug umfasst nicht nur Gegenstände, mit denen Kinder spielen, so die Richter. Auch Erwachsene spielen noch, wenn auch manchmal mit komischen Gegenständen. In diesem Fall aber werteten die Richter das Feuerwerk als Spielzeug, weshalb es auch in den Geschäft verkauft werden durfte.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.