Restaurant weggegangen Platz vergangen?

Abends zu zweit in Resttaurant und was lecker essen. Ob nun ein romantisches Dinner, oder man hat keine Lust etwas zu kochen. Essenn gehen im Restaurant, beim Italiener seines Vertrauens, lecker Grichisch oder beim Mexikaner. Es macht einfach riesig Spass sich bedienen zu lassen.
Doch wie wir alle wissen, darf man im Restaurant nicht mehr Rauchen. Er geht also raus vor die Tür und sie kurz aufs Klo sich frisch machen. Getränke sind schon bestellt und bis zur Vorspeise soll es laut Kellner etwas dauern, weil der Laden Rappel voll ist.
Als beide zu ihrem Tisch zurück kommen, sitzt aber ein anderes Pärchen an ihrem Tisch.

Wer hat nun Anrecht auf den Tisch. wer muss sich einen anderen Platz suchen oder weil alles besetzt ist sogar das Lokal verlassen? Hängt die Antwort davon ab, ob bereits schon bestellt wurde, oder hat es rechtlich keine Auswirkung?

Klarer Fall für mich. Im Restaurant gibt es kein weg gegangen Platz vergangen. Das wäre ja noch schöner, soll ich dann meine Getränke im Stehen trinken und womöglich dafür auch noch zahlen?
Hab ich recht?

Halb halb. Man muss unterscheiden zwischen dem Fall wo der Gast schon eine Bestellung aufgegeben hat und wo er so h vielleicht bereits hingesetzt hat, das Telefon klingelt, er eilt raus und sieht bei seiner Rückkehr, dass der Platz nun vergeben ist.
In diesem fall hast der Gast keinen Anpruch darauf, seinen Tisch wieder zu bekommen.

Ganz anders aber der Fall, wenn wie oben geschrieben bereits zumindest die Getränke bestellt sind. in diesem Fall ist zwischen dem Restaurantbetreiber und dem Gastcein Bewirtungsvertrqg geschlossen worden, der auch die Sitzplatz Reservierung beinhaltet.
Geregelt ist das in § 535 Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags. Erstaunlich aber hier greift das Bürgerliche Gesetzbuch Wonach der Vermieter des Sitzplatzes dem Mieter, also dem Gast, während der Mietzeit den Tisch überlassen muss.
Ein anderer kann diesen Mietvertrag nicht ohne Zustimmung unterbrechen, etwa durch Diebstahl des Sitzplatzes.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.