Nackte Brüste in Tunesien

Nackte Brüste in Tunesien sind wohl nicht gern gesehen. Einer deutschen Aktivistin der Frauengruppe Femen ist in Tunesien der Prozess gemacht worden, weil sie als Mitstreiter einer barbusigen Protestaktion gegen die Inhaftierung einer tunesischen Femen-Aktivistin protestiert hatten.
Für Vier Monate müssen die Frauen nun ins Gefängnis.

Was haltet ihr von dieser Entscheidung?

Bin öfters in solchen islamischen Ländern. Andere Länder und andere Religionen. Warum sollte man nicht als Gast deren Glauben und Handeln akzeptieren ? Letzte Woche war ich in der Türkei. Am Strand war es das Erste, dass unsere europäischen Gäste ihren BH ausgezogen haben. Von den Einheimischen wurde sowas nicht gerne gesehen.

Übrigens könnte man auch in der BRD Ärger bekommen wenn man mit nackten Brüsten am Strand liegt und sich Jemand bei der Polizei beschwert. Hier würde dann eine OWI gegen die öffentliche Ordnung vorliegen.

Schaut man sich einmal die Nachrichtensprecherinnen vom Al Jazeera TV an, sind diese z.B. total „verhüllt“.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.