Lottogewinn: Neues Auto aus der Türkei gewonne

Aktuell mehren sich die Fälle, in denen ein vermeintlicher Lottogewinner ein nagel neues Auto bei einer Lotterie in oder aus der Türkei gewonnen haben soll. Gerade für Türkei Urlauber eine tolle Nachricht, aber auch jeder andere Verbraucher reibt sich bei solche einer Nachricht freudig die Hände.

Laut dem Bundeskriminalamt stecken hinter dieser Masche aber wirklich abgezockte Betrüger. Das ganze Paket ist optimal aufgezogen. Die Gewinnbenachrichtigung enthält keine Rechtschreibfehler, wird auf hochwertigen Papier mit einen guten Druckbild ausgeliefert.
Skeptische Verbraucher können sich von der Echtheit ihres Gewinns per deutscher Telefonnummer überzeugen. Keine 0190er Nummer, sondern eine vermeintliche Festnetznummer ist angegeben, die jedoch an ein Call Center in der Türkei weiter geleitet wird.
Hier sitzen dann ausgebildete Mitarbeiter der Abzockerbande, die sich als Rechtsanwälte und Notare mit Kanzleien in Deutschland vorstellen und Anrufern vorgaukeln, ihnen zu ihrem Gewinn verhelfen zu wollen.

Nach einer Bestätigung dass der Anrufer wirklich ein neues Auto gewonnen hat, kommt dann die Geldmaschine ans laufen. Das Auto stehe in der Türkei zur Abholung bereit. Wer es bis vor die Garage geliefert haben möchte so die Betrüger, müsse zumindest die Kosten für den Zoll, Versicherung und Überführung übernehmen.
Das Hört sich für einen Verbraucher völlig normal an, da er auch im Autohaus hier vor Ort Überführungskosten bei einem Neuwagen tragen muss.
Die Betrüger sind dabei sprachlich geschult und somit in der Lage auch kritische Fragen leichtfertig zu beantworten.

Wie so viele Abzock-Maschen zeigt auch diese wieder, wer an keiner Lotterie teilgenommen hat, der kann auch keinen Gewinn einstreichen. Vorsichtig sollte man immer sein, wenn bei einem Gewinnspiel Kosten entstehen, um an seinen Gewinn zu kommen.
Die neue Masche ist sozusagen die Butterfahrt 2.0 und am Ende hat der Verbraucher hier nur einen finanziellen Schaden und kein Auto, so wie er auf der Butterfahrt sich über ein 40 teiliges Haushaltsset freuen kann, was letztlich nur eine Schachtel Streichhölzer war.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.