Kriegt man Geld raus, wenn das Taxi rückwärts fährt?

Kriegt man Geld raus, wenn das Taxi rückwärts fährt? Eigentlich doch irgendwie eine logische Schlussfolgerung, oder?

Wie dem auch sei, gestern waren mal wieder Millionen Taxis unterwegs und haben die Feiernden sicher nach Hause gebracht.
Liebe Taxifahrer, ihr habt zugunsten anderer auf eine Silvesterfeier verzichtet. Auch ich konnte mich glücklich schätzen, etwa zwei Stunden nach meinem Anruf ein Taxi zu bekommen.

Nicht immer geht man mit euch aber fair um, das zeigt ein Urteil vom Amtsgericht Nordhorn.
In dem verhandelten Fall wiesen die Richter einem Taxifahrer eine Mitschuld zu, weil der Fahrgast die Tür voreilig geöffnet hatte und es so zu einer Beschädigung an einem anderen Fahrzeug kam.
Die Richter waren der Meinung, der Taxifahrer hätte geeignete Maßnahmen zu treffen, um ein voreiliges Türöffnen des Fahrgastes zu verhindern. In diesem speziellen Fall kannte der Taxifahrer den Fahrgast und wusste, dass dieser es immer sehr eilig hatte.

AG Nordhorn Az: 3 C 285/02



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.