Der Länderfinanzausgleich vorm Verfassungsgericht

Wenn wir schon keinen Sommer haben, dann brauchen wir auch kein Sommerloch. Wahrscheinlich hat sich dies auch der Herr Horst Seehofer gedacht, als er den Länderfinanzausgleich vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gezogen hat. Der Länderfinanzausgleich ist ein Transfersystem zwischen den Bundesländern welches die Verteilung der Einnahmen zwischen Bund und Ländern und Kommunen regiert.

Bayern zieht dabei regelmäßig den schwarzen Peter und wird voraussichtlich in diesem Jahr die Hälfte der gesamten Ausgleichssumme in ganz Deutschland zahlen müssen. Neben Bayern ist auch Baden-Württemberg und Hessen ziemlich sauer auf die Schuldenberg anderer Länder und hatte schon mehrmals mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gedroht.

Da bis jetzt noch nicht alle Politiker im Urlaub sind, werden wir sicher in den nächsten Wochen noch einen anderen Meldungen zu lesen bekommen auch wenn bis jetzt die große Langeweile Ente ausgeblieben ist.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.