Darf der Vermieter den Personalausweis kopieren?

Liebe Leser, um auf die häufigen Nachfragen einzugehen. Der Vermieter hat keinen Rechtsanspruch auf die Kopie des Personalausweises.
Ob er ihnen die Wohnung bei Ablehnung dennoch vermietet ist eine andere Sache.

Was sie dem Vermieter geben müssen sind:
die Daten aller die in die Wohnung ziehen werden.
Anzahl, Namen, Geb. Datum und Familienstand.

Was sie dem Vermieter nicht geben müssen sind:
Einkommensnachweise, Schufa-Auskünfte und ein Führungszeugnis.

Es gibt ein Personalausweisgesetz mit leider etwas unklaren Vorgaben. Kopieren ist darin nicht grundsätzlich verboten. Nach Ansicht des Bundesinnenministeriums ist es jedoch Behörden vorbehalten, Kopien herzustellen. Völlig legitim ist es jedoch, wenn ein Vermieter verlangt, dass Sie Ihre Identität durch die Vorlage des Ausweises belegen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.