Besteht Anspruch auf Schadensersatz beim Biss auf einen Kirschkern im Kuchen?

Autsch, ein schönes Stück Kirschkuchen mit Sahne liegt auf dem Teller, doch schon beim zweiten Biss Mahlen Ober und Unterkiefer auf einem Kirschkern. Doch wäre das nicht schon schmerzhaft genug, findet auch ein Stück Zahn den Weg aus dem Mund.
hat man hier Anspruch auf Schadensersatz?
Muss der Bäcker oder Konditor die Zahnreparatur bezahlen und eventuell auch noch Schmerzensgeld zahlen?

Grob gesagt, wer Lebensmittel verkauft muss sei herstellen, dass niemand durch Geren Verzehr gefährdet oder verletzt wird.
Es ist aber niemanden zuzumuten jede Kirsche eines Kuchens auf einen vorhandenen Stein zu untersuchen.
Jede Kirsche hat nun mal einen Stein und das wissen auch schon die Kinder, weil Kirschkern Weitspucken einfach zum Aufwachsen gehört.
In der Rechtsprechung nennt man es das Allgemeine Lebensrisiko
Kuchen essen ist eben ein Risiko so der Bundesgerichtshof.
BGH Az. VI ZR 176/08



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.