Autounfall: Erfreuliches Urteil für Unfallopfer

Das Landgericht Görlitz ist der Meinung, wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, hat Anspruch auf einen Mietwagen während der Reparatur seines Fahrzeuges. Das sehen alle so, das ist auch gut so. Wo die Richter aber nicht mit spielen wollten was die Kostenaufstellung eines Fahrzeugverleihers, der einer Unfall-geschädigten ein Fahrzeug für 93 Tage zur Verfügung stellte. Ihr Fahrzeug war durch einen Unfall so stark beschädigt, dass es für diese Zeit in die Werkstatt musste.

Obwohl man in dieser Zeit sicher hätte ein neues Auto bauen können, war aber nicht die lange zeit ursächlich für das Urteil aus Görlitz. Vielmehr hatten die Herren Richter etwas an der Fahrleistung der Unfallgeschädigten auszusetzen.
Diese hatte in der langen Zeit mit dem Mietwagen lediglich 553 Kilometer zurück gelegt, was umgerechnet gut 6 KM pro Tag sind.
Schon zuvor war in mehreren Entscheidungen davon ausgegangen worden, dass ein Mietwagen erst ab einer Tageskilometerleistung von 20 Kilometern wirtschaftlich sei. Bis dahin ist den Unfallopfer auch ein Taxidienst zuzumuten.
Die Erforderlichkeit zur Anmietung eines Ersatzfahrzeugs soll aber nicht nur von der Laufleitung abhängig sein. Deshalb kassierte der BGH das Urteil aus Görlitz und machte klar:
Kann der Geschädigte darlegen, dass er ständig und kurzfristig auf ein Mietwagen angewiesen ist, so rechtfertigt dies auch bei kurzen Strecken pro Tag dessen Anmietung.

Unstrittig blieb dabei aber die Regelung, dass immer nach dem günstigsten Tarif eines Mietwagenverleihers gefragt werden muss.

BGH Az: VI ZR 290/11

Schon einmal Probleme mit der Versicherung bei Anmietung eines Mietwagens gehabt? Erzählen sie hier Ihre Geschichte!

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.