Beiträge von Turtle88

    Hallo,


    wir haben bei einem IT-Systemhaus eine NAS (Hardware) gekauft. Der Hersteller, bei dem der Verkäufer Premiumpartner ist, gibt auf das Gerät zusätzlich eine Garantie von 2 Jahren auf die Hardware. Nach 3-4 Monaten hat die NAS plötzlich einen Defekt, der innerhalb der Gewährleistungsfrist liegt und nicht durch uns herbeigeführt wurde. Das Gerät wird vom Systemhaus kostenlos ausgetauscht, jedoch muss es neu eingerichtet werden. Das IT-Systemhaus nimmt die Konfiguration vor und schreibt uns anschließend eine Rechnung über die geleisteten Stunden.


    Wer muss diese Dienstleistungsstunden für die Feststellung des Hardwarefehlers und die nachfolgende Neukonfiguration der Hardware eigentlich bezahlen, wir, der Händler oder der Hersteller der NAS?


    Ich wäre sehr dankbar, falls jemand Rat weiß.