Beiträge von theenemy

    Hallo zusammen,

    es ist hoffentlich das richtige Topic.



    Die Bank hat den Kontoinhaber angerufen und mitgeteilt, dass ein Pfändungsbescheid über 10.000€ durch den Freistaat Bayern vorliegt. Dem Kontoinhaber liegt jedoch nichts vor (z.B. durch Post).

    Es handelt sich um eine Differenz zwischen Arbeitgeber und dem bereits gekündigtem Arbeitnehmer.

    Der Kontoinhaber/ehemalige Arbeitnehmer bezieht erst ab Ende Mai Arbeitslosengeld 1 und kann nun keine Miete/Nebenkosten/Versicherungsbeiträge bezahlen.



    Was ist zu tun?