Notebook Dell defekt

  • Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinem Notebook von Dell.

    Ich besitze es jetzt 5 Moante und ein paar Tage und komm mir von Dell etwas betrogen vor... Diereckt nach der Lieferung musste ich feststellen das das Netzteil des Notebooks nicht richtig funktionierte also habe ich bei Dell angerufen und ein paar Tage später ein neues Netzteil erhalten. 3 Monate später ist das Notebook dermaßen langsam und der Grafiktreiber sürtzt ständig ab bzw. das ganze Notebook. Viren etc. waren keine auf dem Notebook, es wird allerdings im "Leerlaufprozess" diereckt nach dem Hochfahren ohne nutzung irgendwelcher Anwendung bereits bis zu 65°C warm und unter last bis zu 98°C. Also habe ich wiedermal Dell angerufen und mir wurde ein Techniker vorbeigeschickt welcher die Hauptplatine und den Lüfter getauscht hat. Danach lief das Notebook zwar ohne Absturz aber im selben Temperaturfenster. Da ich Student bin kostet mich die Neuintegration des Notebooks in das Universitätsnetzwerk (welche nach dem austausch der Hauptplatine notwendig ist) 50€. Nun knapp 2 Monate später ist das Notebook wieder langsam stürtzt wieder mit Bluescreen ab. Dell behauptet da müsse wieder die Hauptplatine getauscht werden oder sie würden mir ein Ersatzgerät anbieten. Mein Problem ist das ich nicht in 2 Monaten wieder da stehen will und der Fehler nochmal auftaucht.

    Nun zu der Eigentlichen Frage:

    Muss ich der Reperatur/dem Austausch zustimmen oder kann ich vom Kauf zurücktreten und mein Geld bzw. den Zeitwert erstattet bekommen, da ich ja schon 2 Nachbesserungen (Netzteiltausch und Reperatur) zugestimmt habe. Dell behauptet das dies nur in den ersten 14 Tagen nach erhalt der Ware möglich sei.

  • Hallo

    Im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung muss man dem Verkäufer die Möglichkeit der Beseitigung eines Mangels geben.

    Im Fall des Netzteiles hast du das getan und der Mangel wurde behoben.

    Damit ist der Fall abgeschlossen. Nur wenn ein erneuter Fehler am Netzteil liegt, würde der zweite Nachbessrungsversuch beginnen.

    Nun Hauptplatine und Lüfter. Dies ist ein neuer Mangel. Einmal wurde er behoben. Hier muss dem Verkäufer ein zweiter Versuch der Sachmangelbeseitigung gegeben werden.

    Würde sich doch anbieten ein neues Gerät zu nehmen.

    Was Dell zu den 14 Tagen behauptet ist falsch. Die Gewährleistung läuft zwei Jahre wenn der Käufer ein Endverbraucher ist.

    Lediglich die Beweislast das der Mangel schon am Kauftag vorgelegen hat wird nach sechs Monaten auf den Käufer umgelegt.

    In Anbetracht dessen wäre es sogar ratsam das Neugerät anzunehmen.

    Zur Neuintegration des Notebooks in das Universitätsnetzwerk

    § 439 BGB Nacherfüllung

    Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

    Hier sieht es mit einer Erstattung wohl nicht so gut aus.

  • Danke erstmal für die Hilfreiche Antwort. Bleibt nur noch eine letzte Frage: Wie lange muss ich Dell denn Zeit geben um die Reparatur durchzuführen? Habe den Defekt am 8.12. gemeldet und heute einen Anruf erhalten das das Gerät überhaupt erst am 13.12. bei mir abgeholt wird…

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Themen zu Verträgen und Mitgliedschaften

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. "Hörzu" Abonnement

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      188
    1. "Umtausch ohne Wenn und Aber" - Mediamarkt 5

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      374
      5
    3. Anonyme Rechtsfrage

    1. (Strom-) Grundgebühr zahlen trotz Kündigung? 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      287
      2
    3. zorro

    1. 13 Monate lang zu viel gezahlt 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      270
      1
    3. Raimund

    1. 2x defekte Ware zurückgeschickt, Verkäufer zahlt nicht 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      249
      1
    3. Anonyme Rechtsfrage

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!