Unterhalt - Abänderungsantrag

  • Hallo,

    nehmen wir an, das Bundesamt für Justiz haette einen Unterhaltstitel gegen Person X. Person Y (Ex-Freundin von Person X) lebe mit den 2 Kindern im Ausland. Person X haette Anwaeltin für Familienrecht dazugeschaltet, jedoch aufgrund Fristversaeumnis wegen psychischer Krankheit sei der Widerspruch gegen den Unterhaltstitel vom Familiengericht abgelehnt worden. Im Widerspruch sei darauf hingewiesen worden, dass Person X an einer paranoiden Schizophrenie leide und Person X deshalb einen Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung gestellt habe und er zahlungsunfaehig waere.


    Die Anwaeltin von Person X wolle nun Vorschuss für einen Abaenderungsantrag gegen den Unterhaltstitel, obwohl Person X kein Einkommen habe und Person X von den Eltern unterhalten werde. Wegen der Rente würde ein Sozialgerichtsverfahren laufen. Die Anwaeltin meine es gebe kein Aussicht auf Erfolg, deswegen würde der Antrag auf Verfahrenskostenhilfe abgelehnt werden.


    Im 1. Gutachten wegen der Rente waere Person X befristet voll erwerbsunfaehig für 2 Jahre berentet worden, jedoch sei bis zum Beginn der Erwerbsminderung (Behauptung der Deutschen Rentenversicherung: 2012) die Voraussetzung mindestens 5 Jahre Pflichtbeitraege eingezahlt zu haben nicht erfüllt und auch die vorzeitige Wartezeiterfüllung (in den letzten 2 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens 1 Jahr Pflichtbeitraege) sei nicht erfüllt. Person X habe mit Anwalt für Sozialrecht Widerspruch eingelegt, weil Person X und sein Psychiater der Meinung seien, der Eintritt der Erwerbsminderung sei 2016. Person X habe Anspruch auf Rente, weil Person X zwischen 2014 und 2016 1 Jahr Pflichtbeitraege geleistet habe.

    Nun warte Person X auf das 2. Gutachten.

    Stimmt es, dass es keine Aussicht auf Erfolg gibt und Person X somit keinen Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe hat?

    Wie wahrscheinlich ist es, dass der Abaenderungsantrag durchgeht?

  • Hi, meiner Meinung nach gibt es schon Aussichten auf Erfolg. Allerdings bin ich kein Anwalt und kann dazu nur bedingt etwas sagen. Ich kenne eine gute Anlaufstelle, falls du aus Hannover oder Umgebung kommst. Hier hat man mir vor 1 Jahr in einem ähnlichen Fall sehr schnell und unkompliziert weiterhelfen können.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. hausübertragung erbteilvoneltern an unterhalt anrechnen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      118
    1. einen Titel als vollstreckbar erklären lassen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119
    1. Versorgungsausgleich, ab wann?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119
    1. Pflegegeld für ein Kind und Jugendamt will jetzt den Einkommenssteuerbescheid

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119
    1. Ist eine Nebenkosten-Gutschrift eine Einnahme?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!