Wildunfall: Anspruch auch ohne Spuren für einen Zusammenstoß

  • Eine Kasko-Versicherung muss für den Wildunfall zahlen, auch wenn es keine Spuren für einen Zusammenstoß mit einem Wild gibt. Die Versicherung war der Meinung, dass nur bei einem nachweislichen Zusammenstoß eine Schadensregulierung laut ihren Geschäftsbedingungen notwendig sei.

    Dies sahen die Richter aber anders. Der Mann im vorliegenden Fall war von der Strasse abgekommen, weil er einem Reh ausweichen wollte. Es gab keine anderen Gründe, die zu dem Unfall hätten führen könne. Auch wurde der Unfallhergang von dem Autofahrer glaubhaft geschildert.

    Gleichwohl war der Ort des Unfalles für Wildwechsel bekannt, was in der Summe dazu führte, dass die Versicherung den Schaden übernehmen musste.

    Fazit: Auch wenn es nicht unmittelbar zu einem Zusammenstoß mit einem Wildtier gekommen ist, haben sie gute Chancen dass die Versicherung den Schaden dennoch übernehmen muss.

    Landgericht Dresden Az: 15 S 0188/98

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!