Falsche Kilometerleistung ist ein Sachmangel

  • Immer wieder Ärger beim Autokauf. Manch findiger Autoverkäufer dreht mittels Bohrmaschine oder Computer unterstützt die Laufleistung auf dem Tacho nach unten. Illegal, unfein und in hohem Maße für den Verkäufer gefährlich, wird so aber ein nicht unerhebliches Verkaufsargument geschönt. Neben der Optik, dem allgemeinen Zustand und der technischen Inspektion, ist die tatsächlich gefahrene Kilometerzahl oftmals mit ausschlaggebend für den Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges. Wie das aktuelle Urteil aus Ellwangen zeigt, müssen sie sich mit Falschangaben nicht zufrieden geben.

    So hat das Gericht jüngst in einem veröffentlichten Urteil erklärt, dass bei hoher Abweichung zwischen den Angaben auf dem Tacho und der tatsächlichen Kilometerleistung durchaus ein Sachmangel vorliegen kann, der den Käufer berechtigt vom Kaufvertrag zurück zu treten. In diesem speziellen Fall muss nicht einmal eine Nacherfüllung ermöglicht werden, so die Richter.

    Klare Sache, wie soll der Verkäufer auch das Auto verjüngen. Allenfalls kann der Käufer auf eine Reduzierung des Kaufpreises bestehen, muss sich mit dem Vorschlag des Verkäufers aber nicht zufrieden geben, sondern ist berechtigt, sofort die Rückzahlung des Kaufpreises ohne Nutzungsgebühr zu verlangen.

    LG Ellwangen/ Az: 5 O 60/08

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!