gemeinsames Sorgerecht - trotzdem Umzug in eine andere Stadt möglich?

  • Ein unverheiratete Paar hat sich vor ca. dreieinhalb Jahren getrennt. Aus dieser Beziehung geht ein gemeinsames Kind von fast 8 Jahren hervor. Dieses Kind lebt seit der Trennung beim Vater, da die Mutter noch zwei Kinder aus erster Ehe hat, wobei die ältere Tochter beim ihrem leiblichen Vater lebt und somit nur das zweite Kind (Sohn) bei der Mutter lebt. Der erste Sohn der Mutter verträgt sich nicht mit seinem kleinen Bruder und auch die Mutter bevorzugt den ersten Sohn mehr und hat den zweiten Sohn dadurch ziemlich vernachlässig, das dazu führte das nun der Sohn seit der Trennung beim Vater aufwächst. Beide haben das gemeinsame Sorgerecht.

    Nun ist der Vater seit Mai arbeitslos und hat nun die Möglichkeit wieder nach hause zu seinen Eltern zu ziehen, wo er seit Oktober wieder Arbeit hat. Im Moment pendelt er, möchte jedoch wieder in seinen Heimatort zurückziehen und natürlich seinen Sohn mitnehmen, welcher dort auch von Oma und Opa betreut werden kann.

    Allerdings will das die Mutter nicht, obwohl sie den Jungen nur sporadisch sehen will, wenn es ihr gerade mal passt oder Lust dazu hat. Soweit bekannt ist, braucht der Vater das Einverständnis der Mutter für den Umzug, dieses will sie aber nicht geben. Was kann der Vater jetzt machen? Muss er einen Anwalt einschalten, was wiederum Geld kostet, das er nicht hat, da er ja längere Zeit arbeitslos war oder gibt es einen einfacheren bzw. kostengünstigeren Weg den er wählen kann?

    Vielen Dank für hilfreichen Antworten.


    Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: gemeinsames sorgerecht umzug andere stadt und geteiltes sorgerecht umzug andere stadt und gemeinsames sorgerecht umzug der mutter und geteiltes sorgerecht umzug und gemeinsames sorgerecht umzug in andere stadt und gemeinsames sorgerecht unverheiratet umzug und gemeinsames sorgerecht und umzug und gerichtsurteile umzug sorgerecht

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Anspruch auf Nachhilfe für lernschwache Kinder

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      181
    1. Wohnsituation nach dem Tod des Ehepartners

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      181
    1. Mindestbearbeitungsdauer bei REHA-Anträgen?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      181
    1. Unterhaltsnachzahlung: Anspruch Kind oder Mutter bei Volljährigkeit

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      182
    1. Kürzung Essensgeld durch Arbeitplus

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      182

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!