Jobverlust der Frau wird bei Unterhalt nicht eingerechnet

  • Bei der Berechnung des Unterhaltes kann dem Mann ein eventueller Jobverlust der Frau nicht angerechnet werden. Das Oberlandesgericht München kam zu der Auffassung, dass der Verlust des Arbeitsplatzes nicht zu den ehebedingten Nachteilen gezählt werden kann.

    Das bedeutet, dass der wirtschaftliche Vorteil des Mannes nicht in die gemeinsame Lebensleistung einfließen kann.

    OLG München Az.: 30 UF 278/07

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!