Mangel: Wenn die Garage zu eng ist

  • Das Oberlandesgericht München musste klären, ob eine enge Zufahrt zur und in die Garage einer Doppelhaushälfte für "gehobene Ansprüche" als Mangel gelte. Man könne nicht davon ausgehen, dass aus der Hausbeschreibung eine Einfahrt in einem Zuge in die Hausgarage möglich sei, Vielmehr waren die Richter der Meinung, dass es einem Fahrzeugführer zuzumuten sei, mehrfach zu rangieren.

    Leider gibt es in Deutschland keine Bauregeln für Garagen. Auch keine einheitlichen Standards. Wo man mit dem Kleinwagen noch mit einem Schwung rein kommt, kann ein SUV schon mal echte Probleme haben. Auch weil die Kraftfahrzeuge so unterschiedlich gebaut werden, ist eine allgemeingültige Breite der Garageneinfahrt nicht möglich.

    Das Gericht wies die Mängelklage ab, weil der Bauherr die Garage nach dem aktuellen Stand der Technik und wie in den Bauzeichnungen zu sehen war, gebaut hatte. Das der Käufer des Hauses nun Probleme hatte diese mit seinem Fahrzeug zu befahren, dass sei ihm nicht anzulasten.

    Um was für ein Fahrzeug es sich in diesem Fall gehandelt hat, ist unbekannt. Das Urteil ist aber wohl trotzdem auch viele andere Fälle anwendbar.

    Oberlandesgericht München Az: 9 U 601/12

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!