Diebstahl rechtfertigt eine fristlose Kündigung

  • Groß war der Durst als eine Supermarkangestellte sich einen Schluck Cola aus einer nicht bezahlten Flasche nahm. Der Arbeitgeber sah dies und wertete das Verhalten als Diebstahl. Er forderte seine Mitarbeiterin auf, einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben um einer Kündigung zu entgehen.

    Zu Recht so die Richter am Arbeitsgericht Frankfurt. Diebstahl rechtfertigt eine fristlose Kündigung. Der Aufhebungsvertrag sei lediglich ein Entgegenkommen des Arbeitgebers.

    ArbG Frankfurt Az: 7 Ca 4568/07

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!