Wenn aus Teilzeitarbeit ein Vollzeitbeschäftigungsverhältnis wird

  • Sinn der Teilzeitarbeit ist es, den Bedürfnissen von Betrieb und Mitarbeiter gerecht zu werden. Wer in Teilzeit arbeitet, möchte gern die übrige Zeit, zumeist für die Familie einplanen.

    Entsteht aus der Teilzeitarbeit durch einen erheblichen Umfang an Überstunden ein relatives Vollzeitbeschäftigungsverhältnis, so hat die Mitarbeiterin einen Anspruch auf Umsetzung in eine Vollzeitstelle, weil dies einer stillschweigenden Vertragsänderung gleich kommt.

    LAG Hamm Az: 8 Sei 2046/05

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!