Frage zum Kindesunterhalt bei getrennt aufwachsenden Kindern

  • Hallo,

    Ich bin seit Januar zum zweitenmal verheiratet, aus erster Ehe habe ich einen Sohn von 6 Jahren, mein Ex-Mann zahlt keinen Unterhalt, da ich jedoch wieder verheiratete bin, bekomme ich keinen Unterhaltsvorschuss mehr, mit der Begründung, dass mein neuer Ehemann ja nun für meinen Sohn mit zu sorgen hat.

    Mein Mann hat aus erster Ehe zwei Kinder, die Tochter (12 J.) lebt bei uns und der sohn (10 J.) lebt bei seiner Mutter, mein Mann zahlt für seinen Sohn 257,€ Unterhalt, wir bekommen jedoch keinen Unterhalt für die Tochter, da die Mutter nur Teilzeit arbeiten geht.


    Die Mutter lebt ebenfalls in einer neuen Partnerschaft und hat mit ihrem neuen Partner auch ein Kind (1 J.), ist jedoch nicht wieder verheiratet.

    Bei der Berechnung der Unterhaltes für den Sohn wurde mein Sohn nicht mit berücksichtigt, obwohl mein Mann, laut Jugendamt, für ihn sorgen „muss“…. Ich frag mich nun warum? Auf der einen Seite „muss“ mein Mann für meinen Sohn mit sorgen und auf der anderen Seite wird das überhaupt nicht mit berücksichtigt!!!!


    Und warum kann man, wenn zwei Kinder im fast gleichen Alter aus einer Ehe bestehen und diese getrennt aufwachsen nicht sagen, dass keiner der Eltern Unterhalt an den jeweils anderen Elternteil zu zahlen hat????


    Wir wohnen zu viert in einer 3-Zimmer Wohnung und leben von dem Gehalt meines Mannes, dem Kindergeld und etwa 150,-€ Krankengeld von mir, da ich einen Bandscheibenvorfall habe und bis auf weiteres im Krankengeldbezug stehe.

    Die Ex-Frau meines Mannes lebt zusammen mit ihrem neuen Partner und den zwei Kindern in einer 4-Zimmerwohnung, ihr neuer Partner verdient, laut der Tochter (die bis vor einem halben Jahr noch bei der Mutter lebte) gutes Geld, die Ex-Frau hat ihr Einkommen aus der Teilzeitbeschäftigung, das Kindergeld und den Unterhalt für den Sohn.

    Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt gerichtlich dagegen vorzugehen, dass mein Mann Unterhalt zu zahlen hat, obwohl die Tochter bei uns lebt???

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Darf meine Mutter mir den Besuch von meinem Freund verbieten ?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      54
    1. Wird bei Bezug von ALG II ein Umzug bezahlt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      57
    1. Eingliederungsvereinbarung: Bundesweite Einsetzung nach Beendigung

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      57
    1. Nebenkostenabrechnung: Guthabenauszahlung zum Sozialamt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      57
    1. Darf eine alte Gehaltsnachzahlung auf aktuelles HartzIV angerechnet werden?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      58

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!