Beschädigung der Lackierung eines Gebrauchtwagens

  • Wird die Originallackierung bei einem Gebrauchtfahrzeug nach unterschreiben des Kaufvertrages beschädigt, so berechtigt dies den Käufer, anders als bei einem Neuwagen, nicht zur Vertragsauflösung.

    Eine solche Beschädigung ist laut Bundesgerichtshof lediglich ein Mangel. Das vorentscheidende Gericht hatte hier die Ausführung des Vertragsabschluss für unmöglich gehalten, da dem Käufer die original Lackierung sehr wichtig war.

    Der BGH hat dazu aber ausgeführt

    Der Umstand, dass durch das Zerkratzen des Lacks und die zur Beseitigung der Lackschäden erforderliche Neulackierung die Originallackierung des verkauften Fahrzeugs nicht mehr vorhanden ist, stellt keinen Mangel im Sinne des § 434 BGB dar.

    Anwaltseiten 24: Fehlende Originallackierung bei einem Gebrauchtfahrzeug kein Mangel

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!