Achtung: Angaben zum Reiserücktritt

  • Immer wieder interessant ist der Newsticker der Süddeutschen Zeitung. heute berichtet sie über ein interessantes Urteil zum Reiserücktritt.

    Der für den Rücktritt von einer Veranstalterreise angegebene Grund muss die Hauptursache für die Absage sein. Anderenfalls werden Stornogebühren fällig.

    Amtsgerichts Neumünster hervor Az: 31 C 750/09

    Aus dem Urteil geht hervor, dass man bei Erstangabe des Grundes zur Stornierung seiner Reise sehr genau überlegen sollte. Wird dieser von der Versicherung abgelehnt, weil er nicht versichert ist, so kann man keinen zweiten Grund nach schieben, auch wenn dieser dazu geeignet wäre, dass die Versicherung zahlen muss.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!