Abgesenkter Bordstein bei ausgewiesenem Parkplatz

  • In meinem Fall war die Rechte Strassenseite durch ein Schild "Parkplatz" Begin und Ende auf einer Strecke von maximal 30m gekennzeichnet. Dummer Weise befand sich in diesem Bereich eine abgesengte Bordsteinkante. Ich hatte mich natürlich an den Schildern orientiert und die Bordsteinkante übersehen. Zumal sich dahinter nur ein Vorplatz, sprich keine Zufahrt oder ähnliches, befand.

    Meine Frage, steht in diesem Fall die Regulierung durch Verkehrszeichen nicht über den allgemeinen Regeln bei abgesenkter Bordsteinkante?

    Zumal der Bereich tatsache mit Anfang und Ende gekennzeichnet ist und auch maximal 6 Fahrzeuge dort Platz hätten (abzüglich des Bereiches der Abgesenkten Bordsteinkante max. 5 Fahrzeuge).

  • Erwähnter Paragraph besagt:

    (2) Regelungen durch Verkehrszeichen gehen den allgemeinen Verkehrsregeln vor. Verkehrszeichen sind Gefahrzeichen, Vorschriftzeichen und Richtzeichen. Als Schilder stehen sie regelmäßig rechts. Gelten sie nur für einzelne markierte Fahrstreifen, sind sie in der Regel über diesen angebracht.


    Der abgesenkte Bordstein zählt nach §12 Absatz 3 zu den Allgemeinen Regeln, die durch Verkehrszeichen aufgehoben werden können.


    Übrigens war der abgesenkte Bordstein keine Zufahrt. Und für mich ist auch noch fraglich, ob der abgesenkte Bordstein als solcher erkennbar ist, wenn davor und danach Autos parken.

  • Hallo mobo2000, hatte das gleiche Problem auch schon mal. Mir wurde gesagt, dass die eine Regel die andere nicht aufhebt, sondern nur besonders ergänzt.

    Auf deinen Fall gemünzt. Wo Parkplatz steht ist auch ein Parkplatz vorhanden, der durch den abgesenkten Bordstein unterbrochen wird, da diese als „Einmündung“ zählt.

    Wanda

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!