Tickets: Airlines müssen Endpreise nennen

  • Die Fluggesellschaft Air Berlin zeigte Kunden bei der Onlinebuchung Flugpreise an, die deutlich unter den tatsächlich berechneten Preisen lagen. Zusätzliche Kosten wie Kerosinzuschlag, Bearbeitungs- und Flughafengebühren wurden unterschlagen.

    Der Bundesverband der Verbraucherzentralen klagte. Erfolgreich: Eine Fluggesellschaft sei verpflichtet, auf ihrer Website den korrekten Endpreis für Tickets zu nennen.

    Tickets: Airlines müssen Endpreise nennen

    KG Berlin Az:5U147/10 und Az: 24U 90/10

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!