Zuschuss für eine Klassenfahrt

  • Maximal 300 Euro Zuschuss für eine Klassenfahrt muss die Arge bezahlen

    Die Familie einer Schülerin in Hessen lebte von Hartz IV. Es wurde eine Klassenfahrt beschlossen, die 350 Euro pro Schüler kostete. Das Jobcenter wollte den Betrag nicht übernehmen, da das hessische Kultusministerium festgelegt hatte, dass Inlandsklassenfahrten nicht mehr als 300 Euro pro Schüler kosten dürfen.

    Ein Gericht entschied nun, dass das Jobcenter zumindest 300 Euro der Kosten übernehmen müsse. Nur weil die Klassenfahrt die Kostengrenze übersteige, heiße dies nicht, dass das Mädchen keinen Anspruch auf Unterstützung habe.

    LSG Hessen Az: L 7 AS 409/11

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!