Kein Schadensersatz bei Sturz auf nasser Treppe

  • Eine Frau rutschte bei ihrer Arbeit auf einer frisch gewischten Treppe aus und verletzte sich bei dem Sturz schwer. Warnschilder waren nicht aufgestellt. Daraufhin verlangte die Frau vom Reinigungsunternehmen 10.000 Euro Schadensersatz.

    Schmerzensgeld zu Karneval passt recht gut zu diesem Urteil

    Vor Gericht kam sie damit allerdings nicht durch: Die Feuchtigkeit auf den Stufen sei sichtbar gewesen und die Gefahr somit zu erkennen, so die Richter in ihrer Begründung.

    OLG Bamberg Az: 6 U 5/13

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!