Schornsteinfeger von Rechts

  • Schornsteinfegern, die eine rechte Gesinnung zeigen, kann die Arbeit entzogen werden

    In Sachsen-Anhalt hatten die Behörden einem Schornsteinfeger den Kehrbezirk entzogen, da er für die rechtsextreme NPD unter anderem im Stadtrat von Laucha saß. Der Schornsteinfeger klagte gegen diese Entscheidung und verlor.

    Das Gericht führte unter anderem an, dass der Mann an Ehrungen von Nazi-Verbrechern teilgenommen habe. Dieses „außerberufliche Verhalten" rechtfertige den Entzug des Kehrbezirks.

    Bundesverwaltungsgericht Az: 8 C 28.11

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!