Reisepreisminderung: Schwerbehinderte Mitreisende

  • Wenn sich die Reiseleiterin vor allem um behinderte Teilnehmer kümmert, ist das kein Reisemangel

    Ein Paar hatte für fast 10 000 Euro eine dreiwöchige Studienreise nach Südafrika gebucht. Nach der Rückkehr forderte es einen Teil des Geldes zurück, weil eine der Mitreisenden schwerbehindert war.

    Die Reiseleitung sei permanent mit der beinahe blinden Frau beschäftigt und daher weniger präsent gewesen. Dem Pärchen zufolge hätte das Unternehmen nur Reisende mitnehmen sollen, die den Strapazen gewachsen seien. Die Richterin sah dies anders: Ein Reiseunternehmen sei nicht verpflichtet, nur nicht behinderte Mitreisende anzunehmen.

    Amtsgericht München Az: 223 C 17592/11

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!