Schulden ja oder nein ?

  • Moin,

    ich habe mal eine frage:

    ich habe vor 2 jahren ein auto in einem autohaus gekauft und den kaufvertrag privat bei Ihm unterschrieben, sodass es nicht über das autohaus läuft.

    der wagen kostete 1400€. mein letzteres auto wurde kaputt gefahren und ich bekam von der vers. 1150€. ich beauftrage besagten autoberkäufer mich abzuschleppen. somit bekam er das geld für das schleppen und den restwert des wagen, denn ich überließ ihm diesen schrott.

    also sei meine schuld eigtl. beglichen.

    also ich habe die 1400€ unterschrieben und er auch. wir hatten keine zeugen. aber mit seiner unterschrift unterschrieb er doch, dass es 1400€ bekommen hat, oder?

    kann er mich in irgendeiner art und weise belangen? ist das ganze verjährt? was soll ich tun wenn er einen anwalt konsultiert?

    ich bitte um eine schnelle antwort.

    mfg

  • Hallo

    ich habe ein kleines rechtliches Problem bei dem ich euren Rat gebrauchen könnte. Ich werde versuchen es möglichst verständlich zu formulieren.

    2 meiner Freunde und ich, alle 3 in Österreich wohnhaft, waren im August 2013 in Lignano(Italien) auf Urlaub. Dort haben wir Bekanntschaft mit 2 in Deutschland wohnhaften jungen Männern gemacht und schließlich schlossen wir Freundschaft. Nach dem Urlaub beschlossen wir im nächsten Jahr (2014) gemeinsam dort Urlaub zu machen. So buchte einer Deutschen für August 2014 eine Unterkunft für 2 14 Tagen, für uns alle. Kurzfristig mussten meine 2 Freunde und ich dann allerdings aus finanziellen Gründen absagen. Der Deutsche der die Buchung tätigte wollte dies allerdings nicht akzeptieren und sagte er würde uns das Geld vorstrecken und wir könnten es dann in monatlichen Raten bei ihm abbezahlen. 2 von uns, ich eingeschlossen, nahmen sein Angebot an, während der dritte von uns nur die zweite Woche in einem anderen Hotel wohnte, allerdings zugestimmt hat die hälfte des Betrages welchen er eigentlich bezahlen hätte müssen, bezahlen würde.

    Seitdem hat keiner von uns dieses Geld bezahlt, allerdings wurde auch nie eine Frist oder der gleichen vereinbart. Alle Unterhaltungen sind in zahlreichen Facebookchats festgehalten worden. Nun schrieb der Deutsche uns allen dass er einen Anwalt kontaktiert hätte, und wir jeweils um die 1500 euro statt 365 euro bezahlen werden müssen. Jeder von uns würde den Betrag ja bezahlen sobald uns eine richtige Vereinbarung gegeben werden würde. Dies war allerdings nie der Fall.

    Meine Frage ist nun wie wir uns am besten verhalten sollten.?

    Vielen dank im Vorraus.

  • Wenn bislang noch kein Rueckzahlungstermin oder Ratenplan mit festen Faelligkeitsterminen vereinbart wurde, muss euer Glaeubiger die Darlehen erst einmal faellig stellen (einen Termin nennen, bis zu dem ihr spaetestens zu zahlen habt). Erst danach kann er rechtliche Schritte einleiten (was fuer euch dann wohl wirklich deutlich teurer werden duerfte). So lange die Darlehen aber noch gar nicht faellig sind, kann er seine Ansprueche auch noch nicht gerichtlich geltend machen.

    Wurde damals wirklich nicht vereinbart (und auch spaeter nicht), bis wann ihr zurueck zahlen sollt bzw. ab wann in welchen Raten?

    Am besten zahlt ihr die Darlehensbetraege einfach sofort zurueck. Damit waere die Kuh dann wohl vom Eis.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!