Steuerklasse während der Schwangerschaft wechseln

  • Als Ehepaar haben sie das Recht, während der Schwangerschaft ihre Steuerklasse zu wechseln. Durch diesen legalen Wechsel ist es möglich, nach der Schwangerschaft mehr Elterngeld zu erhalten. Das Elterngeld wird bekanntlich nach dem Nettogehalt errechnet, welche in der günstigeren Steuerklasse drei höher ausfällt und somit als Grundlage zur Berechnung des Elterngeldes genommen wird.

    Allerdings sehen die Ämter dies nicht so gern, können nach einem Urteil des Bundessozialgerichts nichts daran ändern. Die Richter sahen in der Ablehnung eines Steuerklassenwechsels jedoch eine unzulässige Benachteiligung der Ehepartner. Ein Steuerklassen Wechsel sei grundsätzlich möglich. Wann dieser durchgeführt würde, sei von der Sachlage her unerheblich.

    Bundessozialgericht, Az: B 10 EG 3/08

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!