Rote Ampel zu überfahren ist kein Kavaliersdelikt

  • Ein Taxifahrer, der links abbiegen wollte, fuhr versehentlich los, weil der Geradeausverkehr grün bekam. Pech für ihn die Richter bestraften ihn mit einem Fahrverbot. "Auch wenn dies nicht absichtlich geschah, ist die Missachtung einer roten Ampel kein Kavaliersdelikt."

    OLG Bamberg Az: 3 So OWi 1774/08


    Selbstverständlich ist es kein Kavaliersdelikt! Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie viele Menschen durch solche Dinge bereits ums Leben gekommen sind. Unverantwortlich. „Wer im Straßenverkehr […] grob verkehrswidrig und rücksichtslos die Vorfahrt nicht beachtet […]und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ (Quelle: https://www.fahrverbot.com/rote-ampel-ueberfahren/) Daran sieht man, dass das ganze tödlich enden kann und durchaus mit Freiheitsstrafen bestraft wird. Finde ich aber auch angemessen, wenn solche Dinge einfach ignoriert werden.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!