Pflegegeld für ein Kind und Jugendamt will jetzt den Einkommenssteuerbescheid

  • Servus,

    vielleicht hat jemand auf folgenden fiktiven Fall eine Antwort parat:

    Vorweg einiges zum Sachverhalt:

    Ein Mann ist verheiratet und zahlt Pflegegeld für sein Kind direkt an das Jugendamt. Das Kind ist aus einer vorherigen Beziehung entstanden und hat mit der jetzigen Ehefrau rein gar nichts zu tun.

    Das Jugendamt will jetzt eine neue Kostenbeitragsfestsetzung bei ihm durchführen und will dafür von ihm den Einkommenssteuerbescheid haben. Da er sich im Vorjahr erst selbständig gemacht hatte und somit keine Lohnbescheinigung mehr vorlegen kann, will das Jugendamt jetzt den Einkommenssteuerbescheid von ihm erhalten.

    Da bei seiner Frau und ihm steuerrechtlich die Zusammenveranlagung durchgeführt wird, ist entsprechend auf dem Einkommenssteuerbescheid auch das Einkommen meiner seiner Frau zu ersehen. Seine Frau möchte jetzt aber aus persönlichen sowie datenschutzrechtlichen und informeller Selbstbestimmung nicht ihr Einkommen preisgeben.

    Daher die Frage:

    Kann seine Frau Ihre persönlichen Daten in dem Einkommenssteuerbescheid unkenntlich machen oder zumindestens einen gewissen Teil?

    Wenn ja, kann sie alle Daten zu ihrer Person schwärzen oder welche darf Sie überhaupt schwärzen. Auf welche gesetzliche Grundlage kann sich das Ehepaar hier berufen?

    PS:

    Hat der Mann eigentlich einen Anspruch darauf vom Jugendamt zu erfahren, ob die Kindsmutter ebenfalls zur Unterhaltszahlung herangezogen wird?

    Auch in welcher Höhe?

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. hausübertragung erbteilvoneltern an unterhalt anrechnen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      147
    1. gemeinsames Sorgerecht - trotzdem Umzug in eine andere Stadt möglich?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      147
    1. Unterhaltszahlung für 1 Kind

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      147
    1. Halbwaisenrente von Vater "einbehalten" - Geld einklagbar?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      147
    1. HarzIV Stromnachzahlung

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      148

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!