eine frage zu Arbeitsstunden

  • Hi, meiner schwester wurden wegen Beamtenbeleidigung 10 arbeitsstunden auferlegt, die sie jedoch nicht abgeleistet hat, sondern stattdessen die neugewonnene freizeit zum begehen weiterer vergehen (Betrug, Koerperverletzung an einem Polizeibeamten, Diebstahl, weitere Beamtenbeleidigungen, Hehlerei usw)

    meine frage ist, ob es sinn macht den staatsanwalt ueberhaupt zu kontaktieren und ihn darum zu bitten, sie die arbeitsstunden nachzuhohlen.

    vielen dank schonmal

  • Arbeitsstunden

    Hallo,

    ich habe einen Arbeitsvertrag über 24 Wochenstunden. In der Abrechnung werden jeden Monat 96 Arbeitsstunden berechnet. Meines Erachtens ist dies nicht richtig, da dies 4 Wochen sind und ein Monat nicht exakt 4 Wochen hat. Bei Feiertagen muss ich entweder die Stunden vor- bzw. nacharbeiten oder habe Minusstunden.

    Da macht doch der ganze Vertrag keinen Sinn. Gibt es vielleicht irgendwo einen Gesetzestext oder Paragraph, der mir weiterhilft. Meine Logik tut das momentan nicht.

    Vielen Dank

  • Hallo, das ist aber ein doch recht ungewöhnlicher Arbeitsvertrag um es vorsichtig zu formulieren.

    Eigentlich steht in einem Arbeitsvertrag, die regelmäßige Wochenstunden zahl beträgt .. Stunden.

    Die Arbeitszeit ist von Mo – Fr von .. Uhr bis .. Uhr.

    Danach kann man sich ausrechnen, welchem Tag welche Stunden zugesprochen werden.

    Für Januar 2012 sind es vier Wochen plus zwei Tage

    Für Februar 2012 sind es vier Wochen plus ein Tag

    Für März 2012 sind es vier Wochen plus zwei Tage

    Da kommt was an Tagen zusammen, kann ich verstehen.

    Musst du mit deinem Arbeitgeber klären.

    Wenn du pro Woche nur 24 Stunden bezahlt bekommst, dann musst du die auch nur leisten.

    Würde für März bedeuten, am 29 hast du frei.

    Nun zu dein Feiertagen. § 2 Abs. 1 EFZG: Für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte.

    Es ist also nicht richtig, dass du den Feiertag „raus arbeiten“ musst.

    Das ganze ist etwas zu viel um zu sagen, sei froh das du Arbeit hast.

    Hier würde ich versuchen in einem freundlichen Gespräch mit meinem Chef eine Lösung zu finden.

  • Hallo!

    Ich hoffe das mir jemand helfen.

    Vor einem Jahr bekam ich eine Anzeige wegen Körperverletzung (erste und hoffentlich letzte Anzeige). Erst erhielt ich eine Geldstrafe von über 700 Euro, die ich mir in 360 Arbeitsstunden umwandeln ließ. Diese wollte ich in dem örtlichen Tierheim abarbeiten (selbst ausgesucht).

    Kurz nachdem ich den Bescheid bekam, machte ich mich allerdings selbständig und konnte aus zeitlichen Gründen diese nicht verrichten.

    Dumm wie ich war, habe ich die Zeit verstreichen lassen und gestern war ein Brief vom "Sozialen Dienst der Justiz" im Briefkasten gehabt:

    "Sehr geehrter Herr ***,

    leider liegt mir bisher noch keine Information Ihrerseits oder Beschäftigungsstelle vor wo und seit wann sie die gemeinnützigen Stunden ableisten.

    Bitte setzt sie sich diebezüglich.......telefonisch mit mir in Verbindung".

    Jetzt musste ich die Sebständigkeit auch wieder aufgeben. Einen Antrag auf Hartz IV habe ich gestellt und muss bis Dezember damit auskommen. Dann hab ich auch wieder arbeit.

    Was sag ich dieser Frau am Telefon? Kann man was machen um eine Haftstrafe abzuwenden?

    Ich würde dem Opfer das Geld gern in Raten zahlen. Ist das noch möglich?

    Hier noch einpaar Angaben zu mir: Ich bin 24, aus Sachsen Anhalt und habe nur einmal eine Anzeige mit 14 Jahren bekommen, da ich ein (naiver Weise) Verfassungsfeindliches Symbol in der Schule malte. Sonst habe ich keine Anzeige bekommen. Das dürfte doch schon lang aus den Akten verschwunden sein?

    Ich danke für jede Antwort!

  • Einfach die Wahrheit und um Aufschub bitten = sofortige Ableistung der Sozialstunden

    Die Arbeitsstunden solltest du dann so schnell wie möglich erledigen, denn wenn die Staatsanwaltschaft nicht pünktlich die Meldung über die Erfüllung deiner Stunden erhält, wird sie beim Gericht beantragen,

    einen Ungehorsamsarrest von bis zu vier Wochen zu verhängen.

    Das bringt dir im Endeffekt auch nichts, denn selbst wenn du den Arrest abgesessen hast, musst du die Arbeitsstunden trotzdem noch ableisten.

    Quelle:

    http://www.jgh-dresden.de/arb-stunden.html

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Rechtsfragen in dieser Kategorie

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erwerb von Cannabis für Eigenkonsum - BTMG - Beschuldigt 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,6k
      4
    3. cato

    1. Pfändung durch Arbeitgeber 3

      • theenemy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,4k
      3
    3. cato

    1. ausserordentliche kündigung 2

      • henry74
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,3k
      2
    3. henry74

    1. Verleumdung: Gegenseitige Behauptungen mit Unterlassungserklärung 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,2k
      2
    3. cato

    1. Finanzbetrug Dokumenten Fälschung 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,1k
      1
    3. helferlein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!