Unterhalt ohne Einkommen

  • Hallo,

    Kann mir jemand helfen , ich möchte es nicht auf einen Rechtsstreit ankommen lassen.

    Tochter 21 studiert Jura ,

    Ich 50, derzeit krankheitsbedingt arbeitslos,

    Zwei leibliche Kinder im Haushalt , verheiratet,

    Muss ich Unterhalts Zahlungen leisten auch wenn Ich kein Einkommen habe.

    Kann man mir eine Uhrensammlung anrechnen ?

  • Hallo Richard,

    eine gute Seite die deine Fragen grob beantwortet findest du unter Ratgeber Umschuldung


    Vom Grundsatz steht dort, ja du musst Unterhalt zahlen, denn Arbeitslosengeld 1 entbindet nicht von dieser Verpflichtung. Macht Sinn, würde man noch zusammen wohnen müsste das Kind ja auch weiter versorgt werden. Aber man würde sich einschränken. Und genau dazu gibt es dann auch Möglichkeiten der Verringerung der Unterhaltszahlungen.


    Dann aber wird es verworren. denn es wird deutlich unterschieden zwischen minderjährigen Kindern und Kindern ab 21 Jahren.

    Es wird unterschieden warum man arbeitslos ist oder wurde.


    Von daher ist deine Frage nicht pauschal zu beantworten.

    Gerade die krankheitsbedingte Arbeitslosigkeit steht da im Raum, denn hier kommt es drauf an ob sie ärztlich attestiert wurde und ob alles getan wurde / wird die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen.


    Das ist ein wichtiger Punkt, denn gerade von unterhaltspflichtigen Personen wird eine extreme Jobsuche verlangt, da sonst das zuletzt erworbene Gehalt zur Berechnung des Unterhaltes herangezogen wird.


    Sachwerte wie die Uhrensammlung wird meines Wissens nach nicht bei der Unterhaltsberechnung angerechnet.

    Zitat

    Im Unterhaltsrecht werden alle Einkünfte berücksichtigt. Also Lohn und Gehalt, Renten, Vermögen und Steuerrückerstattungen. Auf den Unterhalt wird auch Nebeneinkommen angerechnet.


    Man kennt ja nun nicht deine ganze Geschichte deshalb mal meine Zusammenfassung auf Basis der vorliegenden Hinweise.

    1. Du bist aktuell arbeitslos geworden
    2. deine Arbeitslosigkeit ist krankheitsbedingt entstanden


    Unklar ist dabei


    1. Wie bist du in die Arbeitslosigkeit geraten? Krankheitsbedingte Kündigung? Eigenkündigung?
    2. Ist die Krankheit ärztlich attestiert, so dass der Arzt "bezeugen" kann, dass du aufgrund der Krankheit aktuell eine Beschäftigung gleich welcher Art nicht aufnehmen kannst
    3. Seit wann bist du arbeitslos?


    • Einfach keinen Unterhalt mehr zu zahlen solltest du besser nicht machen.
    • Es wird von dir verlangt, dass min 20-30 Bewerbungen im Monat zuzumuten, die du auch belegen musst.
    • Ist das krankheitsbedingt nicht möglich, musst du das nachweisen
    • Auf Antrag kannst du eine Verringerung oder Aussetzung der Unterhaltsverpflichtungen anmelden
    • Du musst nun tätig werden, da ausbleibende Unterhaltszahlungen zu einer hohen Nachforderung führen können und per Titel auch in aller Regel durchgesetzt werden.

    Ich denke dass du ohne fachliche Hilfe die weit über das was man in einem Forum schreiben kann nicht auskommen wirst. Auch wenn das zusätzliche Kosten sind.


    Das helferlein

  • Hallo Helferlein,


    Ich danke dir sehr für deine Ausführung.

    Eine Rechtsbeistand möchte ich aufgrund der Kosten nicht bemühen, ich bin jetzt schon seit 16 Monaten krankheitsbedingt außer Gefecht gesetzt , Arbeitslos kann ich mich nicht melden , da ich nicht gesundet bin und die BU zahlt auch nicht , Gutachten über Gutachten !

    Ich beziehe derzeit Krankentagegeld unter Vorbehalt. Ich würde mich gerne selbstständig machen habe aber einfach durch den ganzen Quatsch den Kopf nicht frei.

    Meine beiden minderjährige Kinder und meine Frau laufen am Anschlag.

    Jetzt überlege ich ob ich mich durch eine Einmalzahlungen „Freikaufen“ sollte.

    Uhr verkaufen !

    Meine Tochter sagt sie wäre in 15 Monaten fertig mit dem Studium 15x 541€ wären 8100€ und ich bin den Stress los.

    Schade um den Lohn meiner Arbeit ,aber ich habe keine Nerven mehr !

    Zahlen und abschließen für immer ?

    Was meinst Du ?

    Vielen Dank für deine Rat.

    LG

    Richard

  • Hallo Richard, da treffen aber viele Baustellen aufeinander.

    Lassen wir die Berufsunfähigkeitsversicherung einmal außen vor. Auch wenn es eine der Versicherungen ist die in der heutigen Zeit viel beworben wird und sicher auch nicht unnütz ist, so ließt man doch nicht selten davon, dass es bis zur Auszahlung oft sehr lange dauert und ein Haufen Arbeit dahinter steht um an seine versprochenen Leistungen zu gelangen.

    Aber wenn sie denn mal zahlt, dürfte diese Leistung aus der BU-Versicherung beim Unterhalt angerechnet werden.


    Mit 16 Monaten Krankengeld kommt in zwei Monaten der Zeitpunkt an dem du von der Krankenkasse ausgesteuert wirst. Das Krankengeld fällt weg Dann ist es notwendig tätig zu werden, eher sogar früher. Denn schließlich muss deine Familie krankenversichert sein. Das wäre im Falle der Meldung zur Arbeitslosigkeit der Fall.

    Hier wird oft geraten sich eben nicht weiter krank zu melden. Oftmals ist davon zu lesen die Meldung zur Arbeitslosigkeit einzureichen und nach dem alles erledigt ist dann wieder zum Arzt zu gehen.


    Eine Alternative zum Rechtsanwalt wäre eine Mitgliedschaft zum Sozialverband in deiner Nähe. Diese kostet ca. 7-9 Euro im Monat. Könnte dir aber helfen die Weichen für die Zukunft zu stellen.


    Nun zur letzten Frage. Ob du nun den Unterhalt einmalig oder in Raten aus dem Verkauf deiner Uhrensammlung bestreitest ist eher nebensächlich. Eine Einmalzahlung sollte aber rechtlich abgesichert sein. Was wenn das Studium doch länger dauert und weiterhin Unterhalt eingefordert wird?

    Da diese Sammlung für dich sicher auch einen emotionalen Wert hat möchte ich mir da keinen Rat erlauben.

    Du wirst da sicher die richtige Entscheidung treffen bzw. sie wird dir ja praktisch aufgezwungen, denn aus den Unterhaltspflichten kommst du so leicht erst mal nicht raus.


    Der Einstieg in die Selbstständigkeit ist ebenfalls kein Zuckerschlecken. Auch hier stellt sich wieder die Frage der Krankenversicherung für deine Familie. Zu Anfang verdient man ja nicht gleich Unmengen an Geld, und hat doch viele Ausgaben.

    Als Kleingewerbe mit 22.000 Euro Einkommen im Jahr um die Umsatzsteuer zu umgehen? Ja der Betrag steigt dann, aber direkt von der Selbstständigkeit leben ist nicht einfach.


    Ich kann die nur wünschen dass du zur Ruhe kommst. Auch in Hinblick auf deine Gesundheit und Familie ist ein schneller Entschluss bezüglich des Unterhaltes wünschenswert. Die Leistungen aus der BU-Versicherung werden sicher noch auf sich warten lassen, so dass du erst einmal ohne sie planen solltest. Sonst fällt das mühsam aufgebaute Kartenhaus schnell wieder zu sammen.


    Das Helferlein

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hartz4, Beratungshilfeschein

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. frage weg arbeitsamt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. Wohngeldrückforderung bei Zuschuss zu Fahrtkosten

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. Steuerrückzahlung wird mir zum Verhängnis?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. Eigende wohnung mit 20

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!