Mietrecht mündliche Vereinbarung mit neuem Mieter

  • Guten Tag zusammen.
    Ich benötige dringend Hilfe zu meiner aktuellen Situation. Vielen Dank im voraus.

    Es geht um Mietrecht bzw. eine Kündigung aber mit mündlicher Vereinbarung. Die mündliche Vereinbarung lautete: Ich kann in dieser Wohnung noch so lange ich möchte wohnen bleiben, bis ich was neues habe. Ich habe bereits die alte Wohnung gekündigt. Ich wollte mit meiner Ex Freundin zusammen ziehen, doch nun haben wir uns vorher getrennt und die neue Wohnung ist wieder neu vergeben. Habe ich eine Chance weiter in der alten Wohnung wohnen zu bleiben, bis ich was neues habe? Da wir einen mündlichen Vertrag haben?

    Gerne können Sie mich auch telefonisch (015222727120) oder per Mail (richardbeck1@gmx.net) kontaktieren bin gerade sehr am verzweifeln da ich zum 31.01.21 raus muss. Der Vermieter schrieb mir schon das wenn ich es nicht einhalte ich eine Räumungsklage bekomme.

    Mit freundlichen Grüßen
    R. Beck

  • Hallo Richard, das sieht nicht gut aus.

    Die Kündigung eines Mietvertrages kann nicht ohne weiteres zurück genommen werden und nur in einem sehr begrenzten Umfang, also bei Drohungen oder einer arglistigen Täuschung in Betracht.

    Die Möglichkeit des Widerrufes der Kündigung ist ebenfalls nun sicher ausgeschlossen. da er zeitgleich besser aber vor der Kündigung den Vermieter erreicht haben muss.


    Einzig bliebe nun also die mündliche Vereinbarung zur Fortführung des Mietverhältnisses die ja besagt, dass sie so lange in der Wohnung weiter wohnen können wie sie wollen.


    Dazu ist bekannt:

    Zitat

    Beruft sich eine Partei dagegen auf mündliche Absprachen, so muss sie diese beweisen, was nur durch `Zeugenbeweis´ möglich ist. Häufig stehen dann aber sich widersprechende Aussagen gegenüber, so dass es für das Gericht nicht möglich ist zu erkennen, was wirklich vereinbart wurde.

    Gibt es zu der Aussage des Vermieters einen Zeugen, der die Erlaubnis zur Fortführung des Mietvertrages bestätigen kann?

    Selbst wenn dem so ist, würde es bei der Androhung einer Räumungsklage mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Rechtsstreit hinaus laufen. Hier steht dann vielleicht sogar schon der neue Mieter der Wohnung in den Startlöchern.


    Was passiert, wenn sie einfach in der Wohnung bleiben wird ein Anwalt am besten erklären können. Es gibt ja die Möglichkeit drin zu bleiben, wenn der Vermieter nicht binnen zwei Wochen nach Bekanntwerden, dass sie die Wohnung nicht verlassen wollen, da seinen seinen entgegenstehenden Willen bekundet. Ob das schon vorliegende Schreiben welches ja nicht einmal einer gewissen Form bedarf ausreicht, kann ebenfalls nur ein Anwalt klären.


    Letztlich habe ich nur den Tipp: Einverständliche Lösung mit früherem Vermieter anstreben. Vielleicht noch einmal die Sachlage erklären, versuchen heraus zu finden warum er dann direkt eine Räumungsklage anstrebt und vielleicht sogar eine Lösung suchen, die nur für kurze Zeit ist und vielleicht sogar mit einer finanziellen Abgabe von ihnen an den Vermieter einher geht.


    Sollte das nicht kurzfristig möglich sein, dann bliebe nur der Auszug = "einfache Möglichkeit" oder einen Beratungstermin beim Anwalt einholen.


    Das Helferlein

  • Hallo Helferlein,

    ich bin Ihnen sehr dankbar für ihre Hilfe.


    Ja der Vermieter und eine weitere Person (meine Ex) ist selbst dabei gewesen, als die mündliche Vereinbarung ausgesprochen wurde. Habe ich da bessere Chancen wenn ich einen Anwalt hinzufüge? Bedauerlichweise fehlen mir jetzt auch die finanziellen mittel um mir einen Anwalt leisten zu können. Können Sie mir noch einige Tipps geben, wie ich nun vorgehen soll bzw. kann. Ich habe auch WhatsApp Nachrichten die beweisen, dass es diese mündliche Absprache gibt. Hilft dies mir auch weiter? Eine Rechtschutzversicherung habe ich auch nicht. Sind jetzt meine Chancen besser, weil momentan für die einfachste Lösung auszuziehen gibt es bei uns nicht sehr viele Wohnungsangebote.

    Mit freundlichen Grüßen
    Richard

  • Hallo richard1227


    Ich sage einfach mal "Du". Du hast in meinen Augen nicht ganz so schlechte Karten wie zuerst angenommen.

    Zum einen steht wohl Aussage gegen Aussage, da eine mündliche Vereinbarung vorliegt, diese kannst du aber durch Zeugenaussage und per Messenger Nachricht scheinbar bestätigen.


    Versetze ich mich in deine Lage, ohne die Eigenheiten des Vermieters zu kennen, würde ich nun etwas pokern.

    Auf Dauer ist und wird das Mietverhältnis keinen Bestand haben. Ein Auszug ist in meinen Augen unausweichlich.


    Ich würde meinem Vermieter aber auf die mündliche Vereinbarung hinweisen, dass diese unter Zeugen getätigt wurde und dir auch in Schriftform als Nachricht vom (Datum / Uhrzeit) vorliegt.

    Mach das ruhig in einem freundlichen Brief per Einwurfschreiben, nicht mit Rückschein (da zu teuer und wenig bis keinen Nutzen hat)

    Teile ihm darin auch mit, dass du an deinem Willen zum Auszug festhält und nur durch die persönlichen Umstände dich gezwungen siehst das freundliche Angebot deines Vermieters in Anspruch zu nehmen.


    Jetzt musst du schauen was realistisch ist, einen Termin zum Auszug abzugeben.

    Darauf könnte er dich festlegen. Ich würde aber nicht direkt einen nennen. Zeitnah, nach finden einer angemessenen Wohnung reicht erst mal. Schreibe vielleicht mit rein, dass du dich gern mit ihm zusammen setzen würdest und die Angelegenheit ohne Rechtsstreit beenden möchtest.


    Du tust dir nichts, wenn dein Schreiben höflich aber durchaus bestimmt ist, möglichst ohne zu viel privates bekannt zu geben erklärt warum du in dieser Lage bist und auch dass du bereit bist auf eine einvernehmliche Lösung hinzu arbeiten.


    Fazit des Schreibens an den Vermieter:

    1. Hey, du hast mir ein schriftliches Angebot gemacht
    2. ich bin unverschuldet in diese Lage gekommen
    3. Ja ich ziehe schnellstmöglich aus
    4. Bitte lass uns das ohne Kosten für beide Seiten klären


    Das wäre in dem von dir geschilderten Fall mein Weg.

    Schönen Sonntag

    Das Helferlein

  • Hallo Helferlein,


    ich bedanke mich für die Hilfe! Natürlich dürfen Sie mich mit "Du" ansprechen.

    Ich habe den Vermieter jetzt eine Nachricht zu kommen lassen indem ich die Situation nochmal geschildert habe. Ich hoffe das ich nun Zeitnah eine neue Wohnung finde und endlich meinen eigenen Weg gehen kann und die Sache endgültig erledigt ist.

    Ich hoffe dass es sich nun erledigt hat und währe Ihnen weiterhin sehr dankbar wenn Sie mir weiter mit guten Rat und Tipps zur Seite stehen würden falls neue Unstimmigkeiten auftreten.

    Mit besten Grüßen

    Richard Beck

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Mehr Rechtsfragen zum Mietrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Schweiz: Verwaltungskosten wegen zahlungsunfähigem Schuldner 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,6k
      2
    3. cato

    1. Winterdienst von Wohnungsgesellschaft wird nicht ausgeführt 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,4k
      2
    3. daisy

    1. Türschlosswechsel im Mehrfamilienhaus 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

    1. Müll auf meinem Grundstück 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

    1. Lärmunterbindung während laufender Räumungsklage? 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!