Bestimmungen der Landesbauordnung gelten nicht für Kinderspielgeräte

  • Die Bestimmungen der Landesbauordnung gelten nicht für Kinderspielgeräte. Dies hat das VG Neustadt in seinem Urteil vom 17.4.08 erklärt. Danach ist festzustellen, dass beim Aufbau von Kinderspielgeräten, hier handelte es sich um einen Holzspielturm, kein Grenzabstand zum Nachbars Grundstück einzuhalten ist.

    Der Kläger hatte von seinem Nachbarn verlangt, den Turm auf einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu seinem Grundstück zu versetzen. Dies verneinten die Richter, da es in Wohngebieten keinen Schutz vor Einblicke in benachbarte Grundstücke und Lärmverursachung durch spielende Kinder gibt.

    VG Neustadt Az: 4 K 25/08

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!