Zahlung bei Einbruch ins ungesicherte Wlan Netz

  • Der Besitzer eines funkgestützten Internetanschlusses (WLAN) sollte Schadenersatz und Abmahnkosten zahlen, weil ein anderer darüber verbotener weise Musik heruntergeladen hatte. Er verweigerte die Zahlung mit dem Hinweis, dass er zur Tatzeit im Urlaub war.

    Das Gericht ersparte ihm zwar den Schadenersatz, aber nicht die Abmahnkosten. Die muss er zahlen, da er seinen Anschluss nicht durch ein sicheres Passwort geschützt hatte.

    Bundesgerichtshof Az: 1 ZR 121/08

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!