Nebentätigkeit zur Sicherung der Unterhaltszahlungen

  • Unterhaltspflichtigen Vätern ist es zuzumuten, einen zweiten Job, einen Nebenjob eine Nebentätigkeit oder gar eine Aushilstätigkeit zur Sicherung der Unterhaltszahlungen anzunehmen.

    Wer mit seinem monatlichen Einkommen die Unterhaltszahlungen an seine Kinder nicht erbringen kann, muss sich nach einer Zweitbeschäftigung umsehen. Die Versorgung der Kinder hat vor allen anderen Bedürfnissen der Väter Vorrang und steht sogar über arbeitsvertraglichen Pflichten. So müssen selbst Arbeitnehmer einen Nebenjob annehmen, die laut ihrem Arbeitsvertrag dies nicht einmal dürfen.


    Kindesunterhalt steht über den vertraglichen Vereinbarungen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer und wird von Gesetzeswegen daher als nichtig angesehen.

    Natürlich darf der Nebenjob die eigentliche Arbeit nicht belasten, das Gericht sah es aber als möglich an, dass der Arbeitnehmer an den Wochenenden eine bezahlte Zweittätigkeit durchaus erbringen kann. Der Arbeitgeber hat dabei sich hinter den Wünschen und Verpflichtungen der Kinder des Arbeitnehmers einzureihen.

    OLG Dresden Az: 21 UF 22/05

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!