Kartenlegen: Leistung muss bezahlt werden

  • Kartenlegen: Leistung muss bezahlt werden

    In einer Lebenskrise engagierte ein Mann eine Kartenlegerin. Anfangs zahlte er ihre Rechnungen. Die letzte über 6.700 Euro blieb aber offen.

    Begründung: Die Probleme seien überwunden, die Leistungen wissenschaftlich nicht nachweisbar. Doch Vertrag ist Vertrag. Auch magische Dienstleistungen müssen bezahlt werden.

    Kartenlegen: Leistung muss bezahlt werden

    BGH Az.: III ZR 87/10

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!