Es gibt Online-Scheidungen

  • "Schluss machen" ist schwer. Besonders wenn man dem Partner respektvoll gegenüber bleiben möchte, ist eine persönliche Verabschiedung unerlässlich. Aber in Zeiten von Internet 2.0 etc. ist es gar nicht so unüblich Online die Beziehung zu beenden. Warum also auch keine Online-Scheidung? Sie haben richtig gehört, eine Online-Scheidung ist durchaus üblich und bringt einige Vorteile mit sich. Geld sparen lässt sich dadurch jedoch nicht und vor dem Familiengericht müssen Sie trotzdem persönlich erscheinen.

    Eine Scheidung online durchzuführen, bedeutet im Prinzip vor allem, dass Sie die Korrespondenz mit Ihrem Anwalt online erledigen. Das heißt, E-Mail-Verkehr und Gespräche am Telefon ersetzen die persönliche Unterredung im Büro des Anwalts.Diese Praxis ist dann sinnvoll, wenn es Ihnen darum geht, Zeit einzusparen. Eine Scheidung ist immer etwas zeitaufwendig, doch können viele Dinge auch unkompliziert übers Internet erledigt werden, wenn die Kanzlei darauf spezialisiert ist (https://www.scheidungsrecht.org/online-scheidung/)

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. hausübertragung erbteilvoneltern an unterhalt anrechnen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      118
    1. Familienrecht Sorgerecht für einen 14jährigen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      118
    1. einen Titel als vollstreckbar erklären lassen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119
    1. Versorgungsausgleich, ab wann?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119
    1. Pflegegeld für ein Kind und Jugendamt will jetzt den Einkommenssteuerbescheid

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      119

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!