Begleichung der Anfahrtskosten für den Abschleppunternehmen

  • Abschleppen, das neue Hobby der Städte um ihren Geldsack zu füllen. Unterstützt durch etliche Urteile, kommt ein weiterer Grund hinzu, sich zu ärgern. Bekannt sollte sein, dass eine Leerfahrt zu bezahlen ist, wenn ein Abschleppunternehmen gerufen wird, man aber vor oder bei dessen eintreffen an sein Fahrzeug zurück kommt.

    Stehen nun mehrere Fahrzeuge im Halteverbot und nimmt der Abschlepper statt dessen ein anderes Fahrzeug auf den Haken, so muss die Leerfahrt dennoch beglichen werden. Eigentlich unlogisch könnte man meinen.


    Die Richter aus Koblenz sahen dies aber anders. Die Begleichung der Anfahrtskosten für den Abschleppunternehmer sind auch dann zu bezahlen, wenn dieser statt des eigenen ein anderes Fahrzeug auflädt und somit im Grunde keine Einbußen hat.

    VG Koblenz Az: 3 K 416/08

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!