Frist zur Überprüfung der Betriebskostenabrechnung

  • Da hat der Vermieter ein Jahr lang Zeit die Betriebskosten abzurechnen und der Mieter soll seine Nebenkosten dann binnen kurzer Frist bezahlen.

    Genau diese kurze Frist stand nun auf dem Prüfstand, aber in einer Form wie man es nicht zu erahnen mag.

    Beim Amtsgericht München lag den Richtern eine Klage vor, in der ein Mieter seine Nebenkosten angezweifelt hatte. Wir wissen, eine pauschale Unmutsäußerung zu den Betriebskosten ist nicht möglich. Will ein Mieter seine Nebenkostenabrechnung rügen, so muss er dies in einzelnen Punkten erklären.

    Um aber einen Fehler in der Abrechnung zu den Nebenkosten auch finden zu können bzw. diese erst einmal überprüfen zu können, muss man auch Einsicht in die Belege zu den Betriebskosten nehmen können.

    Und genau da lag der Knackpunkt. Der Mieter hatte gerade mal zweieinhalb Stunden zeit dafür vom Vermieter bekommen. Er musste die Abrechnung in den Räumen der Hausverwaltung überprüfen, was schon schwer genug war. Wegen dieser kurzen Zeitspanne bemängelte er die Abrechnung zu recht, wie die Richter später entschieden.

    Amtsgericht München Az: 453 C 26483/05

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!