Dachlawinen: Hausbesitzer haften nicht

  • Eine Frau parkte das Auto ihres Mannes auf einem Parkplatz neben einem Haus. Als sich von dessen Dach eine Lawine löste, knallten Schnee- und Eisbrocken auf das Auto. Der Schaden: über 2000 Euro. Der Ehemann der Frau verklagte deshalb den Hauseigentümer: Er hätte das Dach mit einem Schneefanggitter schützen müssen.

    Doch der Besitzer muss nicht zahlen. Hauseigentümer, so das Gericht, seien nur in Ausnahmefällen dazu verpflichtet, andere durch spezielle Maßnahmen vor Dachlawinen zu schützen. Das Parken erfolgte daher auf eigenes Risiko.

    Dachlawinen: Hausbesitzer haften nicht

    Amtsgericht München Az: 263 C 10893/07

  • Ein Fahrzeug eines dritten welches im Hofraum unseres selbstbewohnten Zweifamilienhauses abgestellt war (Privatgrundstück) wurde von einer Dachlawine unseres ZWH erheblich beschädigt. Es sind keine Schneefanggitter angebracht. Meine Privathaftpflicht sagt es gibt keinerlei Ansprüche gegen mich seitens des PKW Besitzers, und die Kasko des Fahrzeuges sagt es muß meine PHP zahlen?

    Wer haftet für den Schaden?

  • Wenn, dann kommt eine Haftpflichtversicherung für Haus-und Grundbesitz dafür, wenn sie Eigentümer sind, auf. Es gibt keine bundeseinheitliche Pflicht und es kommt auf die Dachneigung an.

    Da müssen sie bei ihrem zuständigem Amt nachfragen. Schwierig zu sagen,es kommt auf den Wohnort an.

    Oft trifft den Fahrer eine Mitschuld.

    Beispiel: LG UlmAz.: 1 S 16/06

    Grundsätzlich hat der Eigentümer eine Verkehrssicherungspflicht, aber bei Dachlawinen gibt es keine einheitliche Rechtsprechung.

    Lesen sie z.B.hier>> Dachlawinen

  • Dem Hauseigentümer obliegt die Verkehrssicherungspflicht schlechthin gegenüber allen an seinem Hausanwesen befindlichen Personen (Mieter, Besucher von Mietern) und Sachen, die durch niedergehende Schneemassen beschädigt werden können (BGH NJW 1980, 1580).

    In dem vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall waren trotz ordnungsgemäßer Schneefanggitter erhebliche Schneemassen vom Dach abgerutscht, und hatten ein parkendes Fahrzeug beschädigt.

    Der Hauseigentümer musste für den Schaden haften. Dies gilt uneingeschränkt für private Grundstücksteile und Verkehrsflächen (Zufahrten, Stellplätze).

    Das darf jedoch nicht dahingehend mißverstanden werden, dass der Eigentümer generell für jeden Schaden einer Dachlawine haftet!

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!